CAMS

CENTAURO XL 120.56:
"Schonend Körnung produzieren statt teuer Füller und Sand erzeugen!"

Schonendes Recycling, Staub und Lärm reduziert, mit geringer Füllerproduktion.
Langsam laufender Doppelwellenschredder mit Walzennachzerkleinerer zur schonenden Herstellung von Granulaten < 16 mm auf kettenmobilen Chassis mit  Doppeldeckersiebmaschine clever kombiniert. So wird die Ursprungssieblinie erhalten.

  • Wenig Füller = wenig Verschleiß
    10 U/min des Vorzerkleinerers kombinieren beides mit geringer Lärm- und Staubemission
  • Weniger Kornzerkleinerung = bis 4% weniger Bitumenverbrauch
    Weniger Feinkorn und weniger gebrochene Oberfläche reduzieren Bitumenkosten
  • "2 in 1" auf engem Platz möglich
    Vor- und Nachzerkleinerer auf einem Chassis inkl. Überkornrückführung auf ca. 75 m²
  • Siebmaschine mit Biss
    Großer Hub auf 4.250 mm Länge, Feinband zum Siebtausch absenkbar
  • Geringer Dieselverbrauch
    Mit sparsamer Dieselelektri und stetiger Lastabnahme nur 20 - 25 l/h

CENTAURO XL 120.56 im Asphaltrecycling

CENTAURO XL 120.56 im Asphaltrecycling

FAKTEN

Schnell gelangt der Centauro XL 120.56 auf die Baustelle. Alle wesentlichen Bedienfunktionen erfolgen durch die hochwertige Funkfernbedienung. Idealerweise werden Centauro-Modelle mit dem Bagger beschickt. Hierbei werden grobe Stücke schnell vorzerkleinert und die Motorlast durch die zahlreichen Ladespiele verstetigt.
Grobe Schollen werden durch die vier Finger automatisch oder manuell eingezogen. Dank langsam laufenden Doppelwellenzerkleinerer sind Standzeiten von bis zu 100.000 t im Asphalt mit diesen Zähnen möglich.
Ob im Asphaltrecycling, Ziegel-, Kohle-, Schiefer- oder Bimssteineinsatz, durch den hydraulisch einstellbaren Brechbalken unter dem Vorbrecher und dem frei wählbaren Abstand des Walzenbrechers wird die Sieblinie auf maximale Wertschöpfung getrimmt. Die Lastüberwachung erfolgt durch Messungen am Hauptband. Die 4.250 x 1.300 mm große Siebmaschine trennt die gewünschte Kornfraktionen sauber ab. Zum Siebgewebewechsel wird die Siebmaschine derart abgesenkt, dass die Arbeiten bequem vom Boden erfolgen können. Der Betrieb im offenen oder geschlossenen Kreislauf ist gleichermaßen problemlos möglich. Der Centauro XL 120.56 ist für Leistungen bis 180 t/h konzipiert.

CENTAURO XL 120.56 im geschlossenen Kreislauf

CENTAURO XL 120.56 im geschlossenen Kreislauf

FAZIT


„Wenig Verschleiß, wenig Verbrauch, wenig Füller, wenig Bitumen, wenig Platzbedarf dafür viele Aufträge. Das passt!"

 

Transport:
Länge: 13.000 mm
Breite: 2.550 mm
Höhe: 3.100 mm
Gewicht:
Je nach Ausstattung
29.000 - 35.500 kg

Seitenansicht in Transportposition


Seitenansicht in Transportposition

     

    DATEN

    Leistungsdaten:

    • Aufgabetrichter (L, B, V):
      2.500 mm, 2.300 mm, 2,5  m³
    • Vorbrecher:
      FRT 1200 Schredder, 1.200 x 900 mm, 60 kW
    • Hauptband:
      800 mm, 7,5 kW
    • Siebmaschine:
      Oberdeck 4.250 x 1.300 mm
      Unterdeck 3.750 x 1.300 mm,
      2 x 4,0 kW
    • Feinband:
      900 mm, H: 3.000 - 3.700 mm,
      5,5 kW
    • Seitenaustragsband:
      500 mm, H: 2.700 - 3.300 mm
    • Rückführband:
      500 mm, H: 2.850 mm, 4,0 kW
    • Nachzerkleinerer:
      Walzenbrecher, Modell 1200,
      1200 x 700 mm, 44,0 kW
    • Antrieb:
      Dieselelektrisch, IVECO C87, 256 kW,
      1.500 U/min mit M.E.C.C. Generator 400 kVA

    Optionen: 

    • Trichterflügelbleche 800 x 750 mm
    • 4 Stck. hydraulische Einzugsfinger
    • Überbandmagnet,
      420 Gauss bei 200 mm, 1,5 kW
    • Regelbare Bandgeschwindigkeit der Haldenbänder
    • Funkfernbedienung
      

    CENTAURO XL 120.56 im Einsatz

    CENTAURO XL 120.56 im Einsatz

    Brechsysteme · Schredderanlage · Prallbrecher · Kieswaschanlagen · Siebanlagen · Kreiselbrecher · Kompaktsiebanlage · Kieswaschanlage · Kompaktsiebanlagen · Brechbacken · Abfallaufbereitungsanlagen · Schredderanlagen · Brechanlage · Brecheranlage · Brecheranlagen · Kegelbrecher · Backenbrecher