Fe-magnetstation:

Auf einem Containerrahmen montiert werden wahlweise Permanent- oder Elektromagneten eingesetzt. Der Eisenaustrag erfolgt ohne Umlenkung in Längsaustragsrichtung, derweil der Hauptmassestrom, das Taubmeterial, über das bordeigene Förderband aufgehaltet wird.

Fakten

Beim Magnetlängsaustrag greift das Magnetfeld in die Wurfparabel ein, währenddessen der Stoffstrom im Schwebezustand besonders empfänglich ist.

Ohne Umlenkung werden sperrige Eisenbestandteile sicher und ohne Einschränkungen ausgetragen. Diese Austragsmethode sichert das beste Ergebnis.

Leistungsdaten

Optionen

  • Elektroantrieb mit Schaltschrank
  • Hydraulikantrieb

  • Elektromagnet

Arbeits-/Transportabmessungen

Fazit

"Ohne das Material nochmals anzufassen, klötert es nicht nur auf meiner Baustelle, sondern in meinem Portemonnaie."

Bildergalerie

Einsatzberichte

Keine Einsatzberichte zu der Maschine

Videos

Videos (Weiterleitung zu YouTube)

Keine Videos zur Maschine gefunden

Maschinenanfrage

KOMPETENZEN ÜBER DAS PRODUKT HINAUS