WARRIOR 2100:
EINSTIEG IN DIE 3-WELLEN-TECHNOLOGIE!

Wo andere Siebanlagen kapitulieren, fühlt sich die Warrior 2100 richtig wohl.
Grobes Schüttgut und bindige Materialien werden im Vorsiebeinsatz ebenso verarbeitet, wie Schotter hinter dem Brecher sauber fraktioniert.

.

WARRIOR 2100

Wer eine Siebmaschine nutzen will, der will sieben! Drum entscheidet primär der Siebkasten über Erfolg oder Misserfolg. Natürlich ist auch dieser POWERSCREEN-Siebkasten im hochwertigen „hock bolt“-Verfahren hergestellt worden. Drei in Hub und Drehzahl einstellbare Wellen sorgen für die notwendige Beschleunigung. Entsprechend des Siebgutes wird der Hub ausgerichtet. So trennt der 1.550 x 5.000 mm große Warrior-Siebkasten auch schwierigste Materialien verschiedenster Korngrößen und Konsistenzen mit Leistungen bis 700 t/h. In den Kasten werden Maschensiebe, Lochbleche, Fingersiebe oder Boforroste eingesetzt.

Der 7 m³ große Aufgabetrichter sorgt für die notwendige Bevorratung. Vorzugsweise erfolgt die Radladerbeschickung von hinten. Nun steht der erfolgreichen Absiebung nichts mehr im Wege. Damit die gewonnenen Fraktionen sicher aufgehaldet werden können, stehen großzügig dimensionierte Bänder mit Gurtbreiten bis 1.400 mm zur Verfügung.

Aufgabetrichter:5.490 x 3.630 mm
Aufgabegurt:1.300 mm
Gurtbreiten:

Feinband:
900 mm
Mittelkornband:
900 mm
Überkornband:
1.400 mm

Neigung der Bänder:bis 24°
Abwurfhöhen:bis 4.200 mm
Siebkasten:4.800 x 1.500 mm
Neigung Siebamplitude:30-60°
Antrieb:CAT Dieselmotor
  • diverse Siebausstattungen
  • 2:1 Ausstattungsoption
  • höhenverstellbare Trichterauslauftür für einen gleichmäßigen Materialfluß auf den Siebkasten
  • Überbandmagnet und Magnettrommel
  • Wasserbausteinpaket
  • Dual Power
 Arbeitslänge: 16.285 mm
 Arbeitsbreite: 13.592 mm
 Arbeitshöhe: 4.678 mm
 Transportlänge: 16.021 mm
 Transportbreite: 3.000 mm
 Transporthöhe: 3.420 mm
Gewicht Grundanlage:
Zulage Plattenband:
Zulage Boforroste:
 ca. 38.000 kg
 2.500 kg
 1.000 kg

„Ich hatte immer geglaubt, das kriegt man doch mobil nicht hin! Nun weiß ich es besser. Mit dem Drei-Wellen-Antrieb hat der Kasten einfach mehr ´Bums´als andere. Die WARRIOR 2100 siebt da, wo herkömmliche Anlagen
aufhören.“

Maschinenanfrage

KOMPETENZEN ÜBER DAS PRODUKT HINAUS